Über uns

Willkommen

In der Schule in der Charité werden schulpflichtige Schülerinnen und Schüler, die sich aufgrund einer Erkrankung für längere Zeit oder in regelmäßigen Abständen im Krankenhaus befinden, unterrichtet (VO Sopäd §15). Mehr als 80 Prozent der Schülerinnen und Schüler sind Patientinnen und Patienten der Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie des Kindes und Jugendalters. (Sie bilden den Schwerpunkt der Arbeit der Schule in der Charité.) Der Unterricht orientiert sich an denBerliner Rahmenlehrplänen des Bildungsganges, dem die Schülerin oder der Schüler angehört, unter Berücksichtigung der sich aus der Krankheit ergebenden Bedingungen.

Die Schule in der Charité ist organisatorisch in die Konzepte der Kliniken eingebunden und ein wesentlicher Bestandteil der multiproffesionellen Teams. Sie arbeitet inhaltlich  selbständig und dabei immer in enger Kooperation mit den Ärzten, Therapeuten, dem Klinikpersonal, den Herkunftsschulen und anderen Fachdiensten (SIBUZ der Region, Jugendhilfe, Freie Träger, etc.).

Werbeanzeigen